Produktberatung & Produktsuche

Wie funktioniert euer Shop? Kann man die Suche filtern?

In der rechten Spalte der Shop-Übersicht können Sie unterhalb der Kategorien-Übersicht die Treffer nach zahlreichen Kriterien filtern. Hierzu einfach den jeweiligen Filter aktivieren (z.B. “Marke” oder “Farbe”), indem man die gewünschten Merkmale markiert/anklickt.

Man kann die Suche sehr detailliert eingrenzen, indem man viele verschiedene Filter miteinander kombiniert – oder man fokussiert sich auf einen oder wenige wesentliche Filter.

Die Treffer der jeweiligen Suche kann man dann noch nach Preis sortieren – oder nach unseren Bewertungen (Sterne-Markierungen … mehr dazu weiter unten!).

Es sind übrigens nicht immer alle Filter bei allen Produkten aktiviert, denn manchmal fehlen uns einfach die Daten. D.h. wenn ein Produkt bei einem “gefilterten” Suchergebnis nicht auftaucht, fehlen uns ggf. einfach die Daten. Gleiches gilt übrigens für die Bewertung (Sterne). Keine Sternen-Angabe heißt nur, dass wir das Produkt noch nicht getestet haben!

Wie finde ich schnell das passende Produkt? Könnt ihr mich auch persönlich beraten?
  1. Kategorie wählen (möglichst Unterkategorie)
  2. Preisrahmen (von…bis) festlegen
  3. Die wichtigsten Kriterien als Filter aktivieren (z.B. “steckbares Kabel”)
  4. Nach Sterne-Bewertungen sortieren – oder die Filter “Klangqualität” und “Preis/Leistung” anwenden

… oder am besten uns konkret nach einer Empfehlung anfragen.

Was sind eure Favoriten?

Sofern von uns getestet, stehen unsere Bewertungen bei jedem Produkt unter “Unsere Meinung”. Die Sterne jedes Produktes findet man auch im Shop in der Treffer-Übersicht. Wenn ein Produkt keine Bewertung hat, bedeutet das also nicht, dass wir es nicht gut finden, sondern, dass wir es nicht getestet haben.

“Wir” sind übrigens ein Pool von autorisierten Testern. Übrigens haben wir uns bewußt dagegen entschieden, dass jeder Besucher seine Bewertungen hinterlassen kann, denn wir möchten eine Vergleichbarkeit der Bewertungen gewährleisten.

Finde ich bei euch auch Testberichten?

Wir sammeln zu den Produkten regelmäßig Tests und Reviews aus Medien, Blogs und Foren. Gelegentlich schreiben wir auch selbst kurze “1-Minute-Reviews”. Die Übersicht gibt es hier.

Kann man die Produkte auch persönlich testen?

Wir versuchen, alle Produkte auch zum Test anzubieten (sofern ein Testmuster vorrätig ist). So können Sie sich zuhause und in Ruhe mit den Geräten auseinander setzen, und zwar mit ihrer eigenen Musik. Bei Interesse senden wir Ihnen einen Leihvertrag zu, und dann müssen Sie nur noch eine Kaution in Höhe von 50% der Produktwerte hinterlegen (Paypal oder Überweisung).

Um sicherzustellen, dass Ihre Grundanforderungen an die Produkte auch erfüllt sind, empfehlen wir eine Beratung vor dem Test (06221-889211 oder Kontaktformular siehe unten).

Wenn möglich, besuchen Sie unseren Shop inmitten der Heidelberger Altstadt (bitte Terminvereinbarung vorab: 06221-889211 oder Kontaktformular siehe unten). In stilvollem Ambiente können Sie nach Herzenslust testen, vergleichen und mit uns über Kopfhörer und andere schöne Dinge im Leben philosophieren.

Ich habe mein Wunschprodukt nicht gefunden. Könnt ihr mir das besorgen?

Wir versuchen es … ;.)

Wie (gut) klingen In-Ears im Vergleich zu normalen Kopfhörern?

Die Zeiten, als In-Ears gleichbedeutend mit schrottigen “Earbuds” der Handy-Firmen waren, sind längt vorbei. Inzwischen gibt es In-Ears, die auf dem gleichen Niveau der besten Over-Ear Hörer spielen.

Generell klingen In-Ears aber fokussierter und direkter, aber  weniger luftig/räumlich als große (insbesondere offene) Kopfhörer. In Sachen Präzision und Schnelligkeit sind die besten In-Ears de facto nicht zu schlagen. Wer aber die ganz breite “offene” Bühne bevorzugt, der wird mit einem erstklassigen offenen Over-Ear Hörer mehr Spaß haben.

Generell kann man auch sagen, dass fast alle In-Ears mit Handys relativ gut klar kommen, und mit Hi-Res Playern sowieso, wogegen viele Over-Ear Hörer viel mehr “Saft” benötigen. Das heißt nicht, dass viele In-Ears nicht von einer guten Kopfhörerendstufe profitieren, aber viele große Over-Ears verlangen einfach nach sehr viel mehr Power.

Welche Schallwander-Prinzipien gibt es bei In-Ears? Wie unterscheiden sie sich?

Es gibt drei gängige Wandler-Set-ups bei In-Ears:

Dynamische Wandler (Prinzip ist identisch mit großen Kopfhörern), fast immer 1-Weg

  • Klang: tendenziell wärmer und “analoger”, bestenfalls mit wunderbarem Schmelz in den Mitten, oft mächtige Bässe (manchmal zu mächtig und mit zu wenig Kontur … viel ist nicht unbedingt gut), in den Höhen bestenfalls fein und “crispy”, manchmal aber etwas zu weich und zu wenig fein auflösend.
  • Vorteile: benötigt keine Frequenzweiche, daher keine Phasenverschiebungen, günstiger in der Produktion, tendenziell gute Wahl für “Bass-Heads”
  • Nachteile: tendieren bei hohen Lautstärken zu verzerren, in den Höhen manchmal zu weich und wenig auflösend

Balanced Armature Wandler (Prinzip aus der Hörgeräte-Akustik), von 1-Weg bis 12-Wege alles dabei (wobei mehr nicht besser sein muss).

  • Klang: tendenziell kälter und präziser, manchmal mit schlankeren (aber oft präzisen) Bässen (wenngleich Mehrwege BA’s auch einen abgrundtiefen rabenschwarzen Bass haben können), in den Höhen meist etwas klarer und präziser als dynamische Wandler, dafür weniger “analog”.
  • Vorteile: Phasenverschiebungen sind definitiv eine Herausforderung für Hersteller, oft geeignet für Fans feiner Höhen und hoher Auflösung, sehr pegelfest.
  • Nachteile: Bässe bei manchen BA’s recht schlank (aber nicht bei allen!), können recht kalt klingen, recht teuer in der Fertigung.

Hybride Wandler (kombinieren oft – aber nicht immer –  einen dynamischen Treiber für die Bässe mit einem oder mehreren BA’s für die Mitten/Höhen).

Hier ein Urteil zu fällen ist unmöglich, denn es gibt unzählige Versuche, das beste aus beiden Welten zu kombinieren, und nicht immer geht es gut! In der Theorie hat man einen tiefen und präsenten Bass und feine sehr gut auflösende Höhen. Die Anforderungen an Weichen/Phasenverschiebungen sind enorm. Einige beherrschen diese Disziplin perfekt und bieten In-Ears an, die zu den besten der Welt gehören.

Bei mir passen normale (Universal) In-Ears nicht. Ist das normal?

Ja. Jeder Ohrkanal ist anders und somit ist Passform bei In-Ears ein schwieriges Thema. Während bei Over-Ears eine suboptimale Passform nicht zwangsläufig Einbußen im Klang bedeuten, ist das bei In-Ears ganz anders. Die geringste Undichtigkeit zwischen Ear-Tip und Hörkanal lässt das gesamte Klangbild zusammenbrechen. Die Bässe “saufen ab” und es klirrt und scheppert nur noch.

Abhilfe: Unterschiedliche Ear-Tips probieren, auch von anderen Herstellern. Manchmal helfen die Zubehör-Stöpsel von “Spin-Fit” oder die Schaumstoff-Varianten von “Comply”. Oder eben In-Ears anpassen lassen (siehe unten). Die sitzen perfekt!

Welchen Einfluss haben Eartips auf Klang? Klingen Schaumstoff-Tips anders?

Ähnlich wie die Reifen beim Auto. Sitzen sie nicht perfekt, dann dichten sie nicht ab und es klingt nicht gut! Oft klingen Schaumstoff-Tips etwas wärmer mit fetteren Bässen und weicheren Höhen. Also Vorsicht mit dem Austausch von Ear-Tips. Nicht nur die Passform ist anders, auch der Klang!

Sind steckbare Kabel bei In-Ears empfehlenswert? Welche Steckverbindungen sind gut?

Auf alle Fälle! Kabelbrüche sind ein Totalschaden und das ist bei teuren In-Ears ärgerlich! Daher setzen wir zumeist auf steckbare Kabel.

2-Pin Stecker sind in der Konstruktion einfach und zuverlässig, es gibt viele Zubehörkabel (Upgrade), aber nicht immer passen sie (z.B. bei Buchsen, dieins Gehäuse eingelassen sind!). Vorsicht ist dennoch geboten, denn wenn Pins abbrechen, hat man ggf. einen Totalschaden!

JH Audio verwendet 4-Pin Stecker mit Überwurfmutter. Die sind deutlich stabiler.

MMCX Stecker setzen sich immer mehr durch. Sie sind quasi idiotensicher, man kann nichts kaputt machen, und wenn sie keinen “Wackler” haben, sind sie perfekt. Es gibt auch immer mehr Upgrade-Kabel.

Gibt es auch digitale Kabel, z.B. für mein iPhone? Wie sieht es mit Bluetooth Kabeln aus?

Seit dem iPhone 7 gibt es immer mehr digitale Kabel. Ein Vorreiter ist das Capri Kabel von AAW. Capri hat einen eingebauten DAC und einen Kopfhörerverstärker. So kann man den Klang des Smartphone deutlich verbessern.

Langsam kommen auch die ersten steckbaren Bluetooth Kabel auf den Markt. So hat man die Option, den In-Ear per Kabel oder per Bluetooth zu betreiben.

Was bringen symmetrische Kabel (z.B. 2,5mm Kabel bei Astell & Kern)?

Diese Kabel werden im Studio und auf der Bühne eingesetzt, denn sie ermöglichen eine störungsfreie Signalübertragung über längere Strecken. Ob sich symmetrische Kabel bei einem Kabelweg von 1-2 Meter bemerkbar machen, darüber kann man lange philosophieren. Fakt ist, dass es sicher nicht schadet … und manchmal sind es auch die symmetrischen Kopfhörer-Endstufen bei den Playern, die besser sind …

Haben anpasste, also Custom In-Ears Vorteile gegenüber normalen (Universal) In-Ears?

Ja, sie sitzen perfekt im Ohr (wenn gut gemacht), auch über längere Zeit. Außerdem ist die Abschirmung der Außengeräusche hervorragend, was die Klangübertragung teils erheblich verbessert (insbesondere bei den Bässen) – und ganz nebenbei hat man einen Noise-Cancelling Hörer.

Man hat aber auch mehr das Gefühl, “etwas im Ohr” zu haben, denn Custom In-Ears ragen (ohne Silikon-Stöpsel) ein Stück in den Ohrkanal. Fast alle Nutzer gewöhnen sich schnell daran und wollen sie nicht mehr hergeben, aber manche User stört das Gefühl. Genial ist auch die Tatsache, dass Custom In-Ears nicht aus der Ohrmuschel herausragen, d.h. man kann den Kopf seitlich auf ein Kissen legen ind Musik hören.

Insbesondere bei Mehrwege Balanced Armature In-Ears ist viel Technik im Gehäuse unterzubringen, und hier sind Custom In-Ears klar im Vorteil, denn das Gehäuse wird in der Ohrmuschel gehalten und fällt nicht heraus. Universal In-Ears stehen weiter heraus und tendieren bei großen Gehäuse (mit viel Technik drin) manchmal dazu, langsam herauszukippen.

Kann man (Custom) In-Ears vor dem Kauf testen? Wie geht das?

Ja, und das sollte man auch. Daher bieten wir die Test-Option bei den meisten Produkten, die man im Shop direkt kaufen kann, auch an.

Bei Universal In-Ear bekommt man ein Vorführmodell (mit sauberen Ear-Tips) und testet Klang, Passform etc.

Bei Custom In-Ear bekommt man ein Muster mit herkömmlichen Silikon-Stöpseln zugeschickt und testet demnach nicht die Passform, sondern nur den Klang.

Testen ist kostenlos und unverbindlich. Am besten uns kontaktieren:

Wie ist der Ablauf bei Custom In-Ears? Wie lange muss man warten?
  1. Im Shop stöbern, unsere Meinungen / Tests lesen, Budget festlegen und von uns beraten lassen (Auswahl eingrenzen)
  2. Ggf. Testhörer bestellen, Probe hören und zurück schicken.
  3. Finales Angebot und Auftrag an uns
  4. Silikonabdrücke beim Hörgeräte-Akustiker machen (dauert 5 Minuten, tut nicht weh, und kostet i.d.R. 15 EUR), an uns schicken, wir kümmern uns um den Versand zum Hersteller (Zollpapiere etc.)
  5. In der Zwischenzeit: Design konfigurieren
  6. Sobald die In-Ears fertig sind, kümmern wir uns um den Rückversand inkl. Zoll, Einfuhrumsatzsteuer etc.

Das Ganze dauert inkl. Versand/Verzollung etc. meinst ca. 3 Wochen.

Warum soll ich Custom In-Ears bei euch kaufen?
  • Weil wir über Hersteller/Marken hinaus beraten,
  • Weil wir Testhörer bereit stellen,
  • Weil wir bei Kabeldefekten etc. sehr schnell aushelfen können,
  • Weil wir uns um alles kümmern (Versand, Zoll, FedEx etc.).
Kann man In-Ears innerhalb der 14-Tage Frist zurückgeben (Hygieneartikel)?

Nein, denn Hygiene-Artikel sind davon ausgeschlossen. Daher lieber vorab Testmuster anfragen!

Kontakt

Headphone Company

Shop: Ingrimstrasse 34, 69117 Heidelberg, 06221-889211

Office: Neue Stücker 13, 69118 Heidelberg, 06221-889211